Feuerkohl oder Weihnachten ist, wenn…

Peter und Fritzle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Peter morgens um 4.15 Uhr, 4.23 Uhr und 5.01 Uhr fragt, wie lange es noch bis zur Bescherung dauert. Lustig, lustig, tralalala, bald ist Heiligabend da.

* Frau Kasi schon morgens um 7 Uhr in Hektik gerät, weil man abends um 18 Uhr essen will. Dabei wird seit Jahren vorgekocht, damit’s keine Hektik gibt. Apfel, Nuss und Mandelkern, essen alle Kinder gern.

* Morgens irgendwann gegen 11 Uhr das vorgekochte, vor zwei Tagen eingefrorene Blaukraut anbrennt und Peter den Feuerkohl-Gestank mit Raumduft der Note „Lemon Breeze“ mildern will. Danach riecht es nach Feuerkohl und künstlicher Limone, was den Gestank nicht eben besser macht. Wie war das mit dem Tannenduft?

* Peter angesichts der Kohl-Neuauflage (Frau Kasi friert aus Erfahrung immer zwei Päckchen ein) fragt – und das mit leicht angeekelter Miene: „Waasss? Und der soll jetzt besser sein?!“

* Man sich jedes Jahr schwört: „Nicht wieder so eine Hektik wie im letzten Jahr….“ Und dann? Same procedure as last year, Miss Kasi.

* Herr Kasi mittags Regale montiert, Serviettenringe klebt oder über den bereits nadelnden Baum flucht. Alle Jahre wieder.

* Der Kasi-Mann, müde von einer arbeitsreichen Woche, nach einem Mittagsnickerchen lechzt. Geht ja aber nicht, weil er Regale montieren und Serviettenringe kleben muss.

* Der Familienfriede schließlich an der Frage „Kleiner Lord“ oder „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ oder „Michel aus Lönneberga jäh zerbricht. Herr Kasi ist ein Fan alter Klassiker wie den beiden Erstgenannten. Frau Kasi mochte schon immer den Michel. Ein früher Revoluzzer, der alles anders machte als andere. Du und ich, Alfred.

* Das Sohnkind morgens um 11 Uhr den letzten Wunschzettel schreibt: „Glaubst Du, das klappt noch? Welche Lieferzeiten haben Himmelsboten?“

* Benjamin Blümchens „Weihnachtstraum“ die gefühlt 1094. Runde im CD-Player nimmt. Töröööö. Die ganze Neustadt-Bande… manchmal könnte ich sie… auf Bibis Hexenbesen an den Blocksberg ausfliegen.

* Peter bei jedem vorbeifahrenden Auto ans Fenster rennt. Hallo, hatte das Christkind schon jemals einen VW? Oder einen Motorroller?

* Abends um 20.15 Uhr alle auf dem Sofa schlafen. Klar, wenn man schon so früh wach ist.

In diesem Sinne wünsche ich allen stressfreie Weihnachten mit Tannenduft, ohne Feuerkohl und Limonenduft.

Besinnliche Grüße,

Eure Kasi

Ein Gedanke zu „Feuerkohl oder Weihnachten ist, wenn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s