Eine Freundin oder mehr

Peter erzählt beim Mittagessen von Lara, einer neuen Freundin. Ich frage ihn nach seiner „Bisherigen“ und verbessere mich: „Ach ja, in Deinem Alter kann man ja durchaus noch zwei Freundinnen haben…“ Peter nickt wissend und sagt: „Oder vier oder noch mehr…“

Peter hat einen liebenswürdigen Nenn-Onkel, den er über alles liebt. Bei diesem gibt es immer Kaubonbons. Peter, wie ein kleiner Drogenhund, weiß das natürlich; dementsprechend groß ist immer die Freunde, wenn besagter Herr irgendwo auftaucht: Dann gibt es nämlich Süßi. Eben hat Peter ein Zitronenbonbon gekriegt und mampft genüsslich. Plötzlich sagt der Bonbon-Geber: „Pass auf, jetzt kriegst Du nochmal drei Bonbons. Du mussts aber Mama und Papa auch eins geben.“ Peter nickt eifrig, greift sich in den Mund und holt das angekaute heraus. Richtig, man hatte ihm ja nicht gesagt, dass er ein NEUES Bonbon hergeben müsse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s