Elefantöse Bananenträume

Großeinkauf für eine hungrige Meute. Peter und ich sitzen ermattet im Scirocco. Wir düsen nach Hause. Im Inneren unserer alten Lady, Baujahr 1988, ist es trotz des offenen Dachs sehr heiß. Der Thronfolger schläft kurz vor dem Getränkemarkt ein. Als ich einparke und sacht die Tür öffne, wacht mein Sohnkind auf. Hebt halbherzig ein Auge auf Halbmast und murmelt schläfrig: „Ach ne, jetzt hab ich grad sooo schön geträumt.“ Anteilnahmsvoll erkundige ich mich nach dem Inhalt des schönen Traums. „Von einem Baaananenbaum in Afrika. Da war es so heiß, und es gab sogar Elefanten.“ alles klar: Nebenwirkungen von Janoschs kleiner Tigerreise rund um die Welt. Aber solche medialen Nebenwirkungen sind in Kauf zu nehmen.

Fotos Peter und Blog 001

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s