Zwei Männer im Bett

Man könnte annehmen, die Headline passe zum Valentinstag, dem Tag der Verliebten. Weit gefehlt. Denn was ist schlimmer als ein kranker Mann? Richtig, zwei kranke Männer. Während der eine wohl an einer echten Influzena leidend, schon seit einer Woche mit rund 40 Grad Fieber das Bett hütet und knapp vier Kilo verloren hat, kämpft der Kleine seit gestern Abend mit einer fiesen Mittelohrentzündung. Bis jetzt halte ich mich – bis auf Ansätze von Halsweh, Ohrenzwicken und Husten – tapfer in meinem von tausenden Bazillen verseuchten Lazarett, messe Fieber, spreche Mut zu, koche Tee, hole Pizza oder bekämpfe Langeweile mit Bilderbüchern (klappt bei dem Kleinen) oder der Bundesliga (klappt bei dem Großen). Zu allem Überfluss hat der Kleine jetzt auch noch ein heiß erwartetes Piratenfest in seinem Kindergarten verpasst und es ertragen wie ein wahrer Mann. Der Große indes verpasst die Fasnet, und erträgt es nicht wirklich wie ein wahrer Mann (was ich jedoch gut verstehen kann). Eins haben jedoch Männer jeglichen Alters wohl immer gemein: Sie lassen sich gern von Frauen bemitleiden. Wie sagte unlängst ein schnupfender Freund zu mir: „Ihr Frauen könnt da gar nicht mitreden. Ihr seid halt auch  nie richtig krank.“

img_0226

Ein Gedanke zu „Zwei Männer im Bett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s