Eine ganz neue Perspektive

Alles wird anders – die Umgestaltung des Nusplinger Friedhofs ist in dieser Woche angelaufen.

Nusplingen. Seit Montag sind Fachfirma und Gemeindemitarbeiter vor Ort. Die Mauer ist bereits abgerissen, der neue Weg angelegt, so dass sich dem Besucher ganz ungewohnte Einsichten auf das komplette Areal bieten. Bekanntlich finden zudem direkt im Eingangsbereich Urnenstelen ihren Platz (wir berichteten).

Nähere Modalitäten wird der Nusplinger Gemeinderat gemeinsam mit der Verwaltung am kommenden Samstag, 4. April, besprechen: Da nämlich begeben sich die Bürgervertreter zu einer kleinen Rundreise, und eine Station ist der Friedhof. Mit von der Partie ist Architekt Wolfgang Preuss, mit dem gemeinsam die Gestaltung der Stelen diskutiert wird. Eine weitere Station der Besichtigungstour steht vormittags in Sachen Turnhallenboden auf dem Programm. Der Gemeinderat fährt mit Architekt Wilhelm Kleiner zu einer Fachfirma, um eine Auswahl zu treffen.

kasi für Zollern-Alb-Kurier

friedhofsanierung-nusplingen-1409

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s