Kind auf EIB

Irgendein wohl meinender Kumpel sagte uns längst, erst beim dritten Haus (!!!!!!!!) mache man keine Fehler mehr.  Ich will keine zwei weiteren mehr bauen, das steht schon jetzt fest. Zunächst möchte ich mich bei allen Fans entschuldigen, weil ich so lange nicht präsent war. Allerdings haben wir unsere spärliche Zeit damit vertan dazu genutzt, Duschwanne, Badewanne, Wasserhahn, Duschtüren und Becken auszusuchen, letzte Vorbereitungen zu treffen und uns im Vorfeld gegenseitig zu nerven. Ich kann nachvollziehen, warum jeder mir sagt, dass so ein Bau eine Belastungsprobe ist für jede Ehe. Nun ja, nachdem ich baß erstaunt war, wie viele Möglichkeiten es gibt, schnödes Wasser in ein Becken plätschern zu lassen (mit Farbe, ohne Farbe, mit Glasmuschel, etc.), entschieden wir uns dann doch für ein vergleichsweise schnörkelloses Modell. Sind wir mal ehrlich… Man wäscht sich eigentlich doch nur, oder? Toll war auch das, was Peter im Laden despektierlich „Popodusche“ nannte: Ein Wasserstrahl, dessen Stärke man regulieren kann, der einem den Popo nach dem Klo abwäscht. So was Dekadentes. Peter wollte das natürlich haben und sagte zum Verkäufer: „Das kaufen wir am besten gleich.“ Für 3300 Euro. Ständiger Diskussionsbedarf gibt es allerdings in Sachen Elektroinstallation, bei der der Kasi-Mann und Kasi selbst nicht zwingend die gleichen Prioritäten setzen. Ich bin ein genügsames Wesen, ich bin schon zufrieden, dasss NICHT die Sicherung rausfliegt, wenn ich das Licht in meinem Büro einschalte und gleichzeitig ein Fax kommt. Mein Mann sieht das anders und würde am liebsten selbst das Kind auf irgendwelche EIB-Schalter schalten. Manchmal, ja wäre das ja gar nicht so ungeschickt, wenn man das kleine Plappermaul auf Knopfdruck ausschalten könnte. Oder wenigstens die Stummschaltung aktivieren könnte. Wenn er mal wieder brüllt: „Maaaaama, ich will aber noch die Popodusche haben…“

PS: Am Dienstag kommt jetzt endgültig der Bagger! 

peter-september-2008-001

Ein Gedanke zu „Kind auf EIB

  1. Auf alle Fälle ist man beim zweiten Haus schon vorsichtiger und intelligenter *lach*

    Ja, so ein Bau ist eine ziemliche Belastung… egal in welche Richtung.
    Alles Gute für euch, mal so unbekannterweise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s