Aha-Erlebnisse

Ich sitze am Küchentisch auf einem unserer Hocker. Mein Kind krabbelt mir auf den Schoß und begutachtet die kleine Speckrolle, die die sitzende Körperhaltung mit sich bringt. Peter entsetzt: „Meno, Mama, bist Du fettig.“ Ein tolles Aha-Erlebnis.

Peter muss baubedingt baden. Er spritzt seinen Papa nass, der das wilde Kind nicht gebändigt kriegt und irgendwann brüllt: „PETER. DAS. IST. NICHT. LUSTIG!“ Peter stellt die Spritzerei kurzzeitig ein: „Doch, Papa, sehr.“

Wir sind auf einem Fest. Ein schwarzer Golf fährt her. Eine hübsche blonde Frau steigt aus. Peter brüllt: „Mama, das Auto gehört dem Rolf. Die Frau hat das geklaut.“ Ich bringe erst einmal das Kind zum Schweigen, obwohl ich ehrlich gesagt nicht einmal weiß, um welches Auto es sich dreht. Aber richtig: Das Auto, auf das mein Sohnkind zeigt, ist tatsächlich das von unserem Kumpel. Und die Frau, die soeben ausgestiegen ist, ist eindeutig als seine Mama zu identifizieren. Ich erkundige mich also, an was Peter das Fahrzeug erkannt haben will. Objektiv betrachtet kann er mit viereinhalb Jahren keine Kennzeichen lesen, und sind wir mal ehrlich, ein schwarzer Golf sieht dann doch aus wie der andere? Peter klärt mich auf: „Also Mama. Zuerst an den Felgen. Außerdem hat der Rolf einen VfB-Kleber unter dem einen Rücklicht. Und da ist auch der kleine Wimpel vorne am Spiegel.“ Als polizeilicher Zeuge wäre mein Kind unschlagbar.

Peter & Paul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: